Das Haus aus einer Hand

15 Partnerfirmen aus dem Hinterbregenzerwald schaffen ein qualitativ hochwertiges Fertighaus zum Fixpreis.

Der Grundgedanke für diese Arbeitskooperation ist ein eingespieltes MITEINANDER, das für den Kunden bestmöglichen Nutzen erzielt.

Eine optimale Projektabwicklung mit eigener Bauleitung entsteht dadurch, dass sämtliche Firmen eine langjährige Erfahrung aufweisen und bestens untereinander vernetzt sind. In Feinabstimmung entsteht so auf unkomplizierte Weise das geplante Bauvorhaben. Natürlich ist ein individuelles Mitgestalten möglich.

Die Vorteile für den Bauherrn liegen darin, dass er auf kompetente Unterstützung vertrauen kann, wenige Ansprechpartner hat, das Projekt über „eine Hand“ abwickeln kann und dabei beste Bregenzerwälder Handwerksqualität erhält.

Das EFH wurde als „Haus aus einer Hand“ realisiert.

Dabei kooperieren Bregenzerwälder Handwerksfirmen miteinander und schaffen ein qualitativ hochwertiges Haus zum Fixpreis. Der Grundgedanke für diese Arbeitskooperation ist ein eingespieltes MITEINANDER, das für den Kunden bestmöglichen Nutzen erzielt.

Das zweigeschossige Einfamilienwohnhaus mit dunkler Holzfassade fügt sich zurückhaltend in die Umgebung ein und bietet eine heimelige Atmosphäre. Das Holzhaus steht auf einem massiven Kellergeschoss in dem sich die Technik und Lagerräume befinden. Die Erstellung erfolgte mittels Elementbau aus Holzfertigteilen. Massive Holzdecken steigern das Wohngefühl und schaffen sichtbar ein besonderes Ambiente. Ein Sichtdachstuhl aus BSH-Dielenelementen besticht durch seine Klarheit und schafft Gemütlichkeit im OG. Die Fassade ist dunkel vorvergraut lasiert. Ein Pfettendachstuhl mit Aufsparrendämmung wurde mit Prefa eingedeckt. Die Ausführung der seitlichen Zubauten – Garage und überdeckter Sitzplatz – erfolgte ebenfalls in Holz. Deren Fassade wurde an das Haupthaus angepasst.